Review: Afritecture

November 8, 2013

14.09.2013 – 02.02.2014
Pinakothek der Moderne
Architekturmuseum der TU München

http://www.pinakothek.de/kalender/2013-09-14/35756/afritecture-bauen-mit-der-gemeinschaft

Aktuelle Architekturprojekte aus Aufrika werden in einer schönen Wabenpappinstallation vorgestellt. Die Entwürfe stehen in ihrer Innovation und im Gemeinschaftsgeist, der zu ihrer Realisierung aufgebracht wird, in bemerkenswertem Kontrast zur Münchner Immobilienwirklichkeit vor den Toren der Pinakothek. Zwei konzeptionelle Ideen an der Ausstellung fallen auf:

1. Schuhe aus:
Als Reminiszenz ans vermeintlich einfachere Leben in Afrika muss die Ausstellung ab einer präzisen Demarkationslinie in Socken besichtigt werden. Das ist eine ungewollt aufschlussreiche Erfahrung, weil die Ausstellung eben nicht irgendwo im Busch sondern im Machtgefüge eines deutschen Museums steht. Die Art, mit der die Aufseher diese Vorgabe der Kuratoren exekutieren, erinnert etwas an die Umgangsformen afrikanischer Milizionäre. Man fühlt sich geduldet, nicht erwünscht.

2. Partizipation:
Die Besucher werden aufgefordert, zu Thesen der Kuratoren (die als Fragen formuliert sind) Kommentare abzugeben und diese auf Post-its in der Ausstellung zu hinterlassen. Eine Art Analog-Likes wie in einem social network. Über die Breite betrachtet sind die Fragen recht allgemeine Thesen, die eher zur Affirmation als zum echten Diskurs auffordern. Grundtonart: »Soll man gute Architektur bauen?« Natürlich soll man. Ich fände es interessanter, wenn die Fragen näher an den konkreten Projekten blieben – und offene Fragen an echte Besucher wären.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: